Unser Außengelände

Kurz nach dem Neubau der Kindertagesstätte wurde das Außengelände mit Hilfe der Eltern und Kinder nach dem Konzept der Holunderschule neu gestaltet.
Die Agraringenieure, Landschaftsgärtner und Pädagogen der Holunderschule sind prädestiniert, Kindergartenspielplätze kindgerecht und naturnah zu gestalten. So  bietet das Gelände vielfältige Möglichkeiten zum Spielen. Es gibt verschiedene Spiel- und Erfahrungsbereiche: Ein Hügelbereich mit Tunnel, Sprunggrube und Holzburg.

Hier haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Bewegungskoordination auf natürliche Weise zu trainieren. Sie können springen, klettern und verschiedene Höhen kennenlernen.
Auf der anderen Seite des Gebäudes dient eine Sandkiste mit Burgruine und Holzschiff zum ausgiebigen Spielen mit Sand, zum Balancieren und als Kulisse für Rollenspiele. Mittlerweile sind die Bäume und Anpflanzungen groß geworden und laden in ihren Ecken zum Verstecken und Spielen ein. Des weiteren steht den Kindern eine Rutsche, eine Wippe und eine Reckstange zur Verfügung.
Aus einem Jahresthema heraus entstand das Projekt: „ Der Garten der Sinne“. Hierzu wurde in Zusammenarbeit mit den Eltern bereits eine Fühlstraße, ein Weidentunnel und eine Kräuterschnecke angelegt.